Unser Seminar:

Erste Hilfe für die Seele – Ausbildung zum betrieblichen psychologischen Erstbetreuer

Erste Hilfe für die Seele – Ausbildung zum betrieblichen psychologischen Erstbetreuer


Erlebte Gewalt am Arbeitsplatz, Drohungen von Klienten bzw. Bewohnern, schwere Unfälle oder die Konfrontation mit Tod und Sterben sind Erlebnisse, die zutiefst erschüttern, manchmal sogar traumatisieren können. Das führt oft zu starkem Leistungsabfall, langen Fehlzeiten und mitunter sogar zur Berufsaufgaben, wenn nicht rasch gehandelt wird. Nach solchen Extremerlebnissen hat es sich bewährt, den Betroffenen speziell ausgebildete kollegiale Ansprechpartner zur Seite zu stellen, die psychologische Erste Hilfe leisten können. Solche betriebliche psychologische Erstbetreuer unterstützen Betroffene dabei, das Erlebte zu verarbeiten, damit sich die seelischen Wunden gewissermaßen nicht entzünden.

Bislang war die Ausbildung psychologischer Ersthelfer für den Betrieb in Deutschland nicht einheitlich geregelt. Inzwischen gibt es jedoch klare Empfehlungen und Grundsätze der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, an die sich unsere Ausbildung zum betrieblichen psychologischen Erstbetreuer anlehnt. Das Seminar vermittelt die wichtigsten Grundlagen zur psychologischen Ersten Hilfe. Da Menschen in solchen Extremsituationen sehr unterschiedlich reagieren, wird im Seminar entsprechende Basiskompetenz zur psychologischen Ersten Hilfe praxisnah trainiert.

Zudem wird darüber informiert, welche Rahmenbedingungen und Organisation im Unternehmen für solche schwierigen Situationen sichergestellt sein sollten. Die Teilnehmer erfahren, wie ein betriebliches Nachsorgekonzept sinnvoll aufgebaut sein kann.

Inhaltliche Schwerpunkte: 

  • Begriffsbestimmung/Einstieg
    –   potenziell traumatisierende Ereignisse
    –   psychologische Erstbetreuung
    –   Stress und Belastungsreaktionen
    –   Psychotrauma
  • Intervention
    –   Vorgehen und Systematik im Umgang mit Betroffenen
    –   Kommunikation und Gesprächsführung
  • Betriebliche psychologische Erstbetreuer
    –   Selbstbild/Rolle/Grenzen
    –   Selbstschutz/Supervision
    –   rechtliche Grundlagen
  • Betriebliches Konzept
    –   betriebliche Rettungskette
    –   betriebliche Nachsorgekonzepte

Inzwischen wird von einigen Berufsgenossenschaften, z. B. von der BGW und der Unfallversicherung Bund und Bahn, ein Teil der Seminarkosten übernommen, sofern man bestimmte Voraussetzungen erfüllt. Genauere Informationen finden Sie auf den Internetseiten Ihrer jeweiligen Berufsgenossenschaft. 

Damit Sie sich vom Alltagsstress etwas erholen können, findet unser Seminar in einem 4-Sterne-Wellness-Hotel statt. Im Preis inbegriffen ist für alle Interessenten eine Führung durch die Anlagen des Weltkulturerbes (Wörlitzer Gartenreich), die am Ende des ersten Seminartages durchgeführt wird.


  • Seminarbeginn: 22. September 2022 um 09:30 Uhr
  • Seminarende: 23. September 2022 um 14:30 Uhr
  • Buchung möglich bis: 2. Oktober 2020
  • Zielgruppe: Führungskräfte und Mitarbeiter
  • Seminarort: Ringhotel "Zum Stein", Erdmannsdorffstraße 228, 06786 Wörlitz
  • Gebühren ohne Übernachtung: 495,00 € pro Person zzgl. MwSt.
  • Gebühren mit Übernachtung: 580,00 € pro Person zzgl. MwSt.

Teilnahmebedingungen:

Sie erhalten nach Eingang der Anmeldung Ihre Reservierungsbestätigung. Ihre Buchung können Sie bis einen Tag vor der Veranstaltung kostenfrei stornieren. Damit unterscheiden wir uns bewusst von den Teilnahmebedingungen anderer Marktteilnehmer.


Seminarleiterin bzw. Seminarleiter:

Dr. Joachim Bischoff


Buchungsformular:

    Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Pflichtfelder aus.













    .- € pro Person zzgl. MwSt.

    .- € pro Person zzgl. MwSt.





    .- € pro Person zzgl. MwSt.

    .- € pro Person zzgl. MwSt.





    .- € pro Person zzgl. MwSt.

    .- € pro Person zzgl. MwSt.





    .- € pro Person zzgl. MwSt.

    .- € pro Person zzgl. MwSt.