Erste Hilfe für die Seele


Ausbildung von betrieblichen psychologischen Erstbetreuerinnen und Erstbetreuern


Kurse zur Erstellung eines Gesamtkonzeptes für die betriebliche psychologische Erstbetreuung


Seminare für Führungskräfte zu Mitarbeitergesprächen nach Extremerlebnissen


Erlebte Gewalt am Arbeitsplatz, Drohungen von Klienten bzw. Kunden, schwere Unfälle oder die Konfrontation mit Tod und Sterben sind Erlebnisse, die zutiefst erschüttern, manchmal sogar traumatisieren können. In solchen Fällen hat es sich bewährt, den Betroffenen speziell ausgebildete kollegiale Ansprechpartner zur Seite zu stellen, die Psychologische Erste Hilfe (PEH) leisten können.

Solche betriebliche psychologische Erstbetreuer unterstützen Betroffene dabei, das Erlebte zu verarbeiten. Sie leisten emotionalen Beistand, sorgen für psychische Stabilisierung und weisen später, falls nötig, den Weg zu professioneller Hilfe. Eine frühzeitige Begleitung durch psychologische Ersthelfer dient der gesunden Aufarbeitung traumatisierender Ereignisse und verhindert Langzeitspätfolgen, wie z. B. Leistungsabfall, Vermeidungsverhalten gegenüber bestimmten Tätigkeiten,  Krankschreibung oder die Berufsaufgabe.

Unser Unternehmen führt seit einigen Jahren Seminare zur Ausbildung solcher betrieblichen psychologischen Erstbetreuer durch. Grundlage für unsere Ausbildung bilden diese Schriften der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung:

 

Sie enthalten definierte Anforderungen an die Auswahl der Dozenten und Standards zu den Rahmenbedingungen und den Inhalten der Ausbildung, an denen wir uns orientieren. So sind unsere Dozenten ausgebildete Notfallseelsorger und in der Notfallseelsorge aktiv tätig. Weitere Informationen  zu den betrieblichen psychologischen Erstbetreuern finden Sie unter dem Link  "FAQ" und die konkreten Termine für unsere offenen Seminare unter dem Link "Seminare". Selbstverständlich bieten wir auch für große Einrichtungen Inhouse-Seminare an. 

Inzwischen wird von einigen Berufsgenossenschaften, z. B. von der BGW und der Unfallversicherung Bund und Bahn, ein Teil der Seminarkosten übernommen, sofern man bestimmte Voraussetzungen erfüllt. Genauere Informationen finden Sie auf den Internetseiten Ihrer jeweiligen Berufsgenossenschaft.  

Wir unterstützen Sie auch bei der Erstellung eines Gesamtkonzeptes zur psychologischen Ersten Hilfe. Dazu haben wir einen Basiskurs für die Erarbeitung der Grundlagen entwickelt, den wir als Inhouseseminar anbieten. In ihm geht es u. a. auch um die Gefährdungsbeurteilung speziell zu dieser Thematik. Außerdem unterstützen wir Sie auch gern bei der Erstellung eines betrieblichen Gesamtkonzeptes zur Prävention und Rehabilitation traumatisierender Ereignisse. Dazu führen wir eine begleitende Beratung bei Ihnen vor Ort durch. 

Es ist nicht einfach, mit Mitarbeitern nach einem solchen Extremerlebnis ins Gespräch zu kommen. Dafür braucht es spezielle Kompetenzen. Unser Seminar "Mitarbeitergespräche nach Extremerlebnissen" ist deshalb extra für Führungskräfte entwickelt worden, um sie für solche Gespräche zu rüsten. Auch dieses Seminar bieten wir ausschließlich als Inhouseschulung an. 

Wir führen auch zu anderen Themen zur Stärkung der Führungs- und Sozialkompetenz Seminare durch. Wenn Sie Interesse an weiteren Themen haben, die plus.M anbietet, dann klicken Sie einfach hier.


 

"Unsere Seminare"

Wir haben uns auf Seminare und Trainings für die Ausbildung zum betrieblichen psychologischen Erstbetreuer spezialisiert.


zu den Seminaren...